Wohnbau SChellenmatt Nordost Kriens Lu 2013 - 2014

Zurück zur Übersicht

Die 2. Etappe auf der Schellenmatt, namentlich Schellenmatt Nordost, setzt sich in zwei Längsbaukörpern fort. Diese richten sich klar zur Aussicht und schirmen die Restparzelle und die angrenzenden Einfamilienhäuser vom Lärm ab. Die heruntergestaffelte Silhouette wird dem Massstabssprung gerecht. Typisch für das äussere Erscheinungsbild sind die ausgestülpten Balkone, sozusagen Stege, die zur Aussicht führen. Die Aussenraumgestaltung führt die Elemente der 1. Etappe fort, während das Erscheinungsbild der zweiten Etappe eine eigenständige ist, sich aber durchaus an den Bestand anlehnt. Zierelemente in Backsteinoptik fassen die Fenster zu Bändern zusammen. Westseitig wird das Volumen fast zu einem Skelett aufgelöst - ostseitig bleibt die Fassade geschlossener.

30 Mietwohnungen, alle im MINERGIE®-Standard errichtet weisen Wohnungsgrössen von 2 1/2 Zimmer bis 5 1/2 Zimmer auf. Diese sind Ost-West durchorientiert.

Wiederum hat der Künstler Peter Roesch die Beratung für das Farbkonzept übernommen.

Weiterempfehlen: